Dienstag, 26. August 2014

+++ 1:1 gegen Union Berlin: Terrazino verstolpert Bochumer Heimsieg! +++

Nach dem Spiel des VfL Bochum gegen Union Berlin bat Sport1.fm mich zu einem Interview. Ich wurde nach der "gefühlten Niederlage" am gestrigen Montag Abend gefragt. Aber war es wirklich eine Niederlage? Nein, auf keinen Fall!
Bei Flutlicht, Dauerregen und vor 14.500 Zuschauern zeigte der VfL sicherlich nicht so ein starkes Spiel wie zuletzt, dennoch war das 1:1 gegen die Köpenicker ein gerechtes Unentschieden. 
Der VfL begann in den ersten Minuten, wie zuletzt, bärenstark und hatte durch Simunek und Tasaka zwei gute Chancen. Dann übernahmen die Gäste im Mittelfeld die Überhand und kamen immer besser ins Spiel. Das Terodde 2 Minuten vor dem Halbzeitpfiff noch eine starke Chance nach Tasakas Vorarbeit hatte, änderte nichts an dem unguten Gefühl zur Pause.
Das sollte sich bestätigen: Nach knapp einer Stunde wurde die Bochumer Abwehr ausgespielt, Perthel ließ Brandy laufen und der konnte ungehindert zum 0:1 treffen.
Wären die Bochumer Spieler der letzten Saison wahrscheinlich nun dem Rückstand planlos angerannt, änderte sich das. Mit 1-2 guten Aktionen brachte sich Bochum wieder ins Spiel - Simunek hatte eine 100%-ige Kopfballchance und scheiterte. Nach 69 Minuten war es dann aber doch soweit: Der überragende Tasaka scheitert mit einer glänzenden Einzelaktion vor dem Berliner Keeper, doch den abgewehrten Ball kann Simon Terodde verwerten! 
Tja und nur wenige Minuten später verstolpert der eingewechselte Terrazino, der ungemein dazu beitrug den VfL wieder ins Spiel zu bringen, aus 4 Metern freistehend, in dem er den Ball vor dem Tor nicht trifft und es beim 1:1 bleibt!
Noch ein Wort zu Tasaka: Überragend im Zweikampf und im Spielaufbau, mitunter aber wieder haarsträubende Freistösse und Ecken. Man muß ihm wohl diese Schwächephasen eingestehen, denn wenn er dann den laufenden Ball mal bekommt, waren seine Aktionen überwiegend sehr gefährlich. Gestern war Tasaka wirklich ein "Spielmacher".

Keine Kommentare: