Freitag, 29. August 2014

+++ Ex-Bochumer Jonas Acquistapace hat jetzt sein eigenes "Lüttich"-Erlebnis! +++



Als der VfL Bochum 2004 gegen Standard Lüttich in der letzten Minute an der Gruppenphase zur Europa-League scheiterte, war der Jonas Acquistapace gerade mal 15 und spielte in der Jugend von RW Ahlen. Ob er selber das Spiel mitverfolgt hat, wissen wir nicht. Bei uns VfL-Fans hat es lange gedauert, bis wir dieses Trauma verarbeitet haben. Nach seiner Laufbahn beim VfL Bochum wechselte Acquistapace zum zyprischen Club Omonia Nikosia. 
Der kleine Club überraschte in den Play-Offs zur Europa-League! Gegen Podgorica und Skopje setzte sich Nikosia durch. Im Hinspiel der Play-Off Runde erreichte man ein 2:2 im Hinspiel bei Dinamo Moskau. Jonas Acquistapace wurde nach 89 Minten taktisch ausgewechselt.  Eine prima Ausgangsposition für das Rückspiel, sollte man meinen. War es dann im Rückspiel eigentlich auch: Nach dem 0:1 glich der Ex-Dresdener Pote aus. Und nach 73 Minuten waren die Russen nach einer gelb-roten Karte sogar in Unterzahl. Das 1:1 hätte für das Erreichen der Gruppenphase gereicht!
Doch in der 91. Minute erwischte es Jonas Acquistapace genau so brutal wie damals den VfL. Die Gäste aus Moskau erzielten durch Abwehrspieler Samba in der Nachspielzeit das 2:1. Dabei soll der Torwart von Nikosia wohl regelwidrig angegangen worden sein. Nikosia am Boden, Jonas auch und die Gäste freuten sich über das Weiterkommen!  Die Bildqualität ist zwar miserabel, aber im Youtube-Video oben, könnt ihr euch die Highlights selbst anschauen! 

Keine Kommentare: