Donnerstag, 28. August 2014

+++ Schickeria München erhält Auszeichnung vom DFB ! +++

Die mit den Bochumer Ultras befreundete "Schickeria München" wird für ihr Engagement gegen Antisemitismus und Diskriminierung mit dem Julius Hirsch Preis 2014 ausgezeichnet. "Die Schickeria München engagiert sich kreativ und vorbildlich gegen jede Form von Diskriminierung und hat in den vergangenen Jahren eine positive Entwicklung genommen. 
Die Choreografien und Aktionen für den ehemaligen FC Bayern-Präsidenten Kurt Landauer und andere jüdische Vereinsmitglieder haben viele Fußballfans für dieses Thema sensibilisiert", sagt Wolfgang Niersbach. Der DFB-Präsident leitet die Jury, der unter anderem Charlotte Knobloch, zwischen 2006 und 2010 Präsidentin des Zentralrates der Juden in Deutschland, Ligapräsident Dr. Reinhard Rauball und Vertreter der Familie Hirsch angehören.

Keine Kommentare: