Freitag, 5. September 2014

+++ Tom MacGregor: 111 Gründe den VfL Bochum zu lieben! +++

Tom MacGregor ist ein bekanntes Bochumer Gesicht: Seit vielen, vielen Jahren trifft man den VfL`er vom Commando Bochum" im Block A an. Dort hat er seinen Stammplatz! Tom schreibt auch den Blog des "Commando Bochum" und ist neuerdings unter die Buchautoren gegangen. "111 Gründe den Vfl Bochum zu lieben" gibt es ab den 15. September 2014 im Handel. Wir sprachen mit Tom MacGregor über sein neuestes Projekt: 

FS95: Tom, du bist in der VfL-Szene ein „bekanntes Gesicht“, hast seit Jahrzehnten deinen Stammplatz im Block A und bist ebenso lang fester Bestandteil des Commando Bochum. Wie kommt man dann dazu ein Buch zu schreiben ..?
TOM: Bin von einem Literaturagenten, der für die "111 Gründe Reihe" arbeitet, indem er Autoren castet, darauf angesprochen worden und hab sofort zugesagt. In diesem Zusammenhang hasse ich es immer, wenn Leute sagen "sie wären gebeten worden". Ich wurde gefragt und hatte sofort Bock. Der VfL ist halt für jeden seiner Fans das Größte, so auch für mich. Und ich denke auch, so etwas könnten in Bochum, noch einige mehr! Wir Bochumer sind halt keine „Ückendorfer“.

FS95: Die Fan-Szene des VfL ist gut bestückt mit komischen Leuten die lustige Bücher schreiben. Frank Goosen und Ben Redelings sind da beispielsweise zu nennen. Dein Buch trägt den Titel „111 Gründe, den VfL Bochum zu lieben!“ Wo und wie kann man dieses 288 (!) Seiten starke Buch einordnen? Und was erwartet den Leser?
TOM: Also, erst mal bin ich weder Profiautor wie die beiden, die ich sehr schätze und den Ben kenn ich auch persönlich, sondern „bloggender Fan“. Ich schreib meinen Kram, genau wie Du, Ralf, wie es mir passt. Und das ist ja in erster Linie oft Frustverarbeitung oder auch die pure Freude wie am letzten Montag nach dem Sieg in Braunschweig. Und so soll das Buch auch sein: Analoger Blog, Quatschbude, Historie und Stories, wo sich viele Fans wiederfinden. Und die Regie der Autoren zeigt doch, wir haben Pfiff. Auch das soll das Buch zeigen. Am liebsten wäre mir, es ist das Buch zum Aufstieg. Und alle sagen, "Mensch die Bochumer...!"

FS95: 111 Gründe sind eine Menge. Ich habe mir lange den Spruch anhören müssen: Nenne mir mal einen Grund, warum du VfL-Fan bist!“ Es gab Zeiten, da musste man
lange überlegen um den einen zu finden. Findest du, daß der VfL mittlerweile ein Club ist, der viele Gründe hat, ihn ins Herz zu schließen?
TOM: Das ist eigentlich einfach: Der VfL war meine erste Liebe mit 7 und ich habe es zwar oft zwischenzeitlich verflucht. Ich hab mal im Jahr 1981 versucht 20 Minuten  Bayern Fan zu werden. Es ging nicht. Aber ich zieh den Mist jetzt durch, bis sie mich raustragen. Ja, es gibt wieder ganz viele Gründe: Der VfL ist ein sehr naher Verein, sehr echt und man trifft die netten Leute, die man mag. Und, je mehr ich „Red Bull Mist“, „Watzke-BVB“, „Hoffe“ und „Wob“ sehe, desto stolzer macht es mich, Teil davon zu sein. Erfolg? Das wäre schön, ist aber keine Bedingung, dass meine Liebe noch wächst. Ja, ich weiß, es ist kitschig, ist aber so.

FS95: Ab wann fiel es Dir schwer die 111 voll zu machen? Oder konntest du sogar so manchen guten Grund aus Platzmangel nicht unterbringen?
TOM: Weder noch, ich kam auf die Mindestseitenzahl und dann fielen mir noch viele Stories ein. Und heute würde ich es wieder anders schreiben. Mein größtes Ziel wäre es, das ein Typ das Buch liest, der 5 Jahre nicht mehr zum VfL ging und nun wiederkommt! Denn jeder der wegging, fehlt uns.

FS95: Ist dieses Buch der Anfang einer neuen „Karriere“? Im „wahren“ Leben bist du Studienrat für Chemie und Biologie, nicht wahr? Oder war es mal eine Sache die „ein Mann einfach mal tun musste“ …?
TOM: Weiß nicht, glaube eher nein, es gibt ja nicht viele Themen, die mich so bewegen, wie der VfL. Aber man soll nie NIE sagen, nur ich werde nie Bücher vom FC Meineid oder über die Majas schreiben, auch wenn Geld nicht stinkt. Ich schreibe gerne, aber das kann ich ja im Blog tun.

FS95: Das Buch gibt ja wieder, warum der VfL Bochum seinen ganz speziellen Charme besitzt. Zwischen den beiden „großen Nachbarn“ strebt der VfL ja auf eine eigene ganz spezielle Identität hin. Meinst du, das ist ihm schon gelungen oder wird er mittlerweile von Schalke und Dortmund erdrückt?
TOM: Ja und nein, wobei der Hype um Dortmund so gewaltig ist. Der VfL wurde schon immer fast zerquetscht, aber wir leben noch, irgendwie. Aber ein Dortmunder Fan-Shop in Essen, da bin ich einfach zu alt, um so einen Mist zu akzeptieren. Vielleicht werden wir am Ende doch irgendwann auf der Sonnenseite stehen, wer weiß das schon. Aber für unsere Fehler in Bochum können die Riesen auch nix. Das muss man trennen. Vielleicht ist unser Charme, dass wir nicht den Silberrückengorillaeinheitsbrei "wir schenken euch drei ein" mitmachen. 

FS95: Kommen wir mal zur derzeitigen sportlichen Situation. Bist du der Ansicht, das der VfL Bochum den sportlichen Abwärtstrend der letzten Jahre gestoppt hat  und es jetzt endlich wieder bergauf geht? Oder ist der momentane Höhenflug nur ein kurzer Ritt auf der Erfolgswelle?
TOM: Ich hoffe es so sehr, das kannst du dir ja denken. Aber fast noch ein bisschen mehr. Wir sind mal dran. Aber oben bleiben bis Dezember, wäre eine kleine Nordseewelle. Die „große Hawaianische“ will ich auch mal reiten, und ich will bis zum Tod einen Pokal. Und wenn nicht, schreib ich ein Buch was TROTZDEM heißt ;-)))

FS95: Tom, stell dir vor, Dein Buch wird ein „Spiegel-Beststeller“ und du wirst damit Millionen verdienen. Ich denke mit dem Geld würdest du dem VfL mit Sicherheit einen hochkarätigen Spieler kaufen. Welcher wäre das?
TOM: Kramer zurückholen? Oder Goretzka, nein, den Judas will ich nicht mehr, lieber das Geld dem Verein geben. Ich bin kein Fußballexperte, ich würde es dem Verein überlassen. Ich sitze dann auf meinem Sessel im Block A und das wäre noch cooler. Aber ich bin froh, wenn sich ein paar Fans das Buch holen und es ihnen gefällt.


FS95: Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg mit Deinem Buch!

Tom MacGregor
111 GRÜNDE, DEN VFL BOCHUM ZU LIEBEN 
Eine Liebeserklärung an den
großartigsten Fußballverein der Welt

ca. 288 Seiten | Taschenbuch
ISBN 978-3-86265-412-3
Originalausgabe | 9,95 EUR (D)

Keine Kommentare: