Donnerstag, 27. November 2014

+++ Hat der VfL Bochum den Kampf um Misimovic bereits verloren ..? +++


"Zwetschge" Misimovic hat sein Gastspiel in China beendet. Die Saison endet dort im November, sein Vertrag demnach auch zum Ende des Jahres. Der ehemalige Wolfsburger, der seine Bundesliga-Karriere in Bochum begann, strebt an, seine Karriere in Deutschland zu beenden.
Bereits im Sommer verhandelte der VfL um eine Rückholaktion des Mittelfeldspielers an die Castroper Straße. Diese scheiterten aber an der Ablöse, da der Vertrag ja noch lief.
Nun also ist Misimovic wieder in Deutschland. Im Interview mit Transfermarkt.de deutete er an, das Angebote aus der Bundesliga vorliegen. Unter anderem soll der 1.FC Köln um Misimovic buhlen. Auf die Frage, ob der VfL ebenfalls an ihn herangetreten sei, konnte Zwetschge nur antworten, das er nicht darüber informiert sei, ob sein Berater auch mit Bochum gesprochen hat.
Fakt scheint wohl zu sein, das der VfL sich um Misimovic bemühen will. Peter Neururer ist immer noch über die Qualitäten des 32-jährigen begeistert. 
Doch kann der VfL gegen Clubs wie Köln überhaupt mithalten? Macht der 1.FC ernst, hat Christian Hochstätter kaum Argumente: Köln bietet sicherlich mehr Gehalt, 1. Liga und ein volles Stadion. Legt man das alles in die Waagschale, scheint der VfL aus dem Rennen. 
Doch Bochum ist nicht ganz chancenlos: Gut möglich das die Kölner auch nein zu Misimovic sagen, denn die Zeit als er noch in Wolfsburg im berühmten magischen Dreieck die Gegner schwindelig spielte, sind sicherlich vorbei. Scheinbar soll sein Fitnesszustand auch nicht der allerbeste sein. In China wird eher unregelmässig trainiert und erst recht nicht auf dem Level der deutschen Ligen. Auf gut deutsch gesagt: Für Köln zu schwach, für den VfL gut genug? Es scheint nicht ganz aussichtslos, aber das Rennen um "Zwetschge" wird sicherlich nicht leicht.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Dachte die Finanzen sind nicht so rosig in Bochum. Jetzt noch das Gehalt von Misimovic stemmen und die Lizenz fürs nächste Jahr ist gefährdet, falls sich der Vfl nicht in Liga 1 rettet, wo es natürlich mehr Geld gibt. Schon klar das Neururer die erste Liga insgeheim noch anvisiert. Er wäre dann der Held von Bochum. Aber wenns schief geht stehen wir mit einem dicken Minus da, wo Duisburg und Bielefeld jetzt schon sind.