Dienstag, 20. Januar 2015

+++ 3:1 Testspielsieg gegen Erfurt bringt Trainer Verbeek neue Erkenntnisse! +++

Das VfL-Team des Jahres 2015 nimmt so langsam Gestalt an. Nach den Ausfällen von Gregoritsch und Weis hat Trainer Gertjan Verbeek nun gegen den Drittligisten RW Erfurt weiter experimentiert. 
Am Ende stand für den VfL vor rund 400 Zuschauern auf dem Leichtathletikplatz ein 3:1-Sieg zu Buche. 
Die Gäste gingen durch einen berechtigten Foulelfmeter in Führung (12.), ehe Simon Terodde nach einer Ecke zum Ausgleich einnetzte. Zuvor hatte Stanislav Sestak den Ball schon gefährlich aufs Tor geköpft, Erfurts Keeper konnte da noch klären. 
Yusuke Tasaka brachte den VfL per Handelfmeter nach knapp einer halben Stunde in Führung. Nach der Pause setzte der eingewechselte Terrazino mit einer schönen Einzelleistung den 3:1 Endstand her.
Bochums Trainer Gertjan Verbeek war mit der Leistung seiner Schützlinge zufrieden: „Wir haben in der Defensive sehr gut gestanden und auch immer wieder probiert, unser Spiel aufzubauen. Das war nicht leicht auf diesem Platz, aber die Spieler haben den Mut und den Willen, es dennoch so auszuführen. Sie bewegen sich sehr gut, das hat man zum Beispiel beim 3:1 gesehen. Ein sehr schöner Angriff und ein sehr schönes Tor, Kompliment dafür.“

VfL Bochum: Esser (46. Dornebusch) - Celozzi (69. Siala), Fabian, Bastians (46. Cacutalua), Abdat - Gündüz (63. Stock), Losilla (63. Zahirovic), Latza (46. Gulden), Tasaka (63. Cwielong) - Sestak (46. Terrazzino), Terodde (46. Forssell)

Keine Kommentare: