Donnerstag, 29. Januar 2015

+++ Nach knapp einem Monat: Die Gewinner und Verlierer unter Gertjan Verbeek! +++

Bochum`s neuer Coach Gertjan Verbeek ist fast einen Monat im Amt. Nach seinem Trainingsauftakt Anfang Januar hat er nun die Spieler 30 Tage in Bochum, im Trainingslager  und in einigen Testspielen beurteilen können. Seine neue Taktik führte auch dazu, das sich Spieler umstellen mussten. Aber grundsätzlich sagt man ja : neuer Trainer - neue Chance ! Wer gehört daher zu den Gewinnern und Verlierern unter Coach Verbeek ..?

Die Gewinner: 
Die Stammspieler um das Gerüst Fabian, Latza, Losilla und Terodde gehören sicherlich zu den Gewinnern der Vorbereitung. An einem gewissen Personal kommt der Trainer nicht vorbei. Einfach aus Qualität nicht. Anders sieht es bei den Positionen aus, die nicht ausreichend doppelt besetzt sind. Dort gibt es keine Alternativen. Zum Beispiel in der Innenverteidigung oder auf den Außenbahnen. Klarer Gewinner ist aber sicherlich Michael Esser. Durch die Verletzung von Stammkeeper Andreas Luthe konnte er sich in den letzten Spielen präsentieren. Esser machte seine Sache gut und könnte die Nase auch dann noch vorne haben, wenn Luthe wieder fit ist. Spannend wird es sein, wie Verbeek dann entscheidet: Neururer hat ja nie einen Hehl daraus gemacht, das trotz zwei starker Torhüter für ihn Luthe aber immer die Nr. 1 sein wird. Denkt Verbeek da anders?
Ein weiterer Gewinner unter Verbeek ist Selim Gündüz. Unter Neururer meist nur mit Kurzeinsätzen belohnt, konnte Gündüz sich unter Verbeek deutlich besser etablieren. Natürlich kamen ihm die Ausfälle auch zugute, aber Verbeek scheint ihm das Vertrauen geschenkt zu haben. Der Junge spielt zuletzt deutlich verbessert unter dem Holländer.

Die Verlierer:
Zu den Verlierern gehören bei einer Vorbereitung - besonders unter einem neuen Trainer - immer die Verletzten. Ganz klar - ob man mit Weis und Simunek noch rechnen kann, ist fraglich. Der Trainer kann sich erst dann ein Bild von ihnen machen, wenn sie wieder fit sind. Bei Weis könnte das schon zu spät sein, seine Ausleihe endet bereits im Sommer. Was aus Simunek wird, ist auch noch unklar. Comeback oder sogar Karrierende? Alle anderen Verletzten müssen sich wieder rankämpfen - gut für Michael Gregoritsch, der sich nun noch für die Startelf empfehlen kann.

Ob Stanislav Sestak zu den Verlieren zählen wird, muß sich noch zeigen. Von Verbeek taktisch als hängende Spitze versetzt, spielt er nun wahrlich nicht mehr auf seiner Lieblingsposition. In der Vorbereitung hatte er mit Marco Terrazino auf der Außenbahn einen starken Konkurrenten, der ordentlich zugelegt hat. In den letzten Spielen konnte "Stani" nicht wirklich überzeugen.

Cwielong und Zahirovic bleiben auch unter Verbeek nur zweite Wahl. Beide konnten auch unter einem neuen Trainer ihre Chance nicht nutzen. Scheinbar fehlt es hier generell an Qualität. Zahirovic, dessen Vertrag am Ende der Saison ausläuft, wird beim VfL wohl nicht mehr über die Reservistenrolle hinauskommen. Ob Cwielong sich nochmal anbieten kann, bleibt abzuwarten. Update: Nach seinem Leistenbruch soll Heiko Butscher heute in der Printausgabe der Reviersport bekannt gegeben haben, zum Saisonende seine Karriere als Fußballer zu beenden.

Keine Kommentare: