Sonntag, 11. Januar 2015

+++ Neues aus dem Trainingslager: Vom Erdbeben geweckt + Holthaus fällt aus ! +++

Der erste Trainingstag im spanischen San Pedro de Penaltar war gestern alles andere als erfolgreich. Kaum hatten sich Fans und Mannschaft eingerichtet und eingelebt erwischte es im Training fabian Holthaus. Der Abwehrspieler zog sich einen Innenbandriß zu und wird rund sechs Wochen ausfallen. Damit ist er nach Tobias Weis und Michael Gregoritsch der dritte Ausfall in diesem noch jungen Jahr.
Das anwesende Pressevertreter manchmal durch den Wind sind, ist nichts neues. Das man aber nicht mal den Arbeitsort kennt, ist schon verwunderlich. Gestern schrieb der WAZ-Redakteur vom Trainingslager am Marmararmeer. Dieses ist ein Binnenmeer des Mittelmeeres und verbindet das Schwarze Meer mit der Ägäis, also ziemlich weit weg. Gemeint war wohl "Mar Menor", die Bucht in der Region Murcia.
Am heutigen Sonntag wurden Fans und Mannschaft gegen 7.20 Uhr unsanft geweckt. Nahe der Stadt Torrevieja, östlich von Murcia ereignete sich ein Erdbeben mit der Stärke 3.2 auf der Richterskala. Viele Einwohner meldeten die Erschütterungen, so auch unsere Jungs vor Ort, die mit einem leichten Schrecken davon kamen.
Um 15:00 Uhr steht heute auch das erste Testspiel an. Gegner ist Cercle Brügge, mit dem Ex-Bochumer Richard Sukuta-Pasu. Gespielt wird auf der hoteleigenen Trainingsanlage, wo letztes Jahr auch das Spiel gegen den BvB stattfand. 

Keine Kommentare: