Samstag, 14. Februar 2015

+++ 3:2-Sieg gegen Braunschweig! VfL Bochum zieht sich selbst wieder hoch und holt zweiten Heimsieg! +++

Jawoll - was für eine Erleichterung! Wenn man sich das Spiel als Aufnahme bei Sport1 auch am Samstag noch 1-2 Mal ansehen möchte, bedeutet das für uns VfL-Fans schon einiges! Heimsiege sind halt selten, bisher noch jedenfalls.
Mit dem ersten Heimsieg im ersten Heimpflichtspiel unter Verbeek konnte der VfL schon lantg nicht mehr erlebte Emotionen hervorrufen. aber man muß auch sagen: Wir haben schon lange nicht mehr so ein geiles Heimspiel gesehen. Kampf, Leidenschaft und guten Fußball. Das gab es wirklich lange nicht mehr an der Castroper Straße!
Anfangs sah alles aus wie immer: Nach drei Minuten wieder völlig unnötig ein Gegentor kassiert. Ist der VfL erst mal im Rückstand, konnte man davon ausgehen, das es vielleicht mit Müh und Not ein 1:1 werden könnte. 
Diesmal aber kam es anders: Die Mannschaft spielte einen guten Ball, kämpfte sich nach einer halben Stunde zurück ins Spiel und erzwang durch Celozzi (Flanke), Fabian (Abpraller) und Terodde (Schuß) den Ausgleich. 
Das von Verbeek geforderte Flügelspiel über die Außenverteidiger fruchtete danach: Flanke Celozzi, Schuß Terrazino - die Führung! Überhaupt Terrazino: Er machte bis dato wohl sein bestes Spiel im VfL-Dress. Und das auf der neuen zentralen Position. 
Immenser Antreiber und gefährlicher Passgeber war auch Thomas Eisfeld. Seine Standards kamen gefährlich - der Junge machte ein starkes Spiel. So wird er noch enorm wertvoll werden. Wenn, denn alle gemeinsam an dieser Leistung anknüpfen können! Das es dann auch mal einen Elfmeter für den VfL gab, rundete den Abend ab! Aber wer Strafraumszenen erzwingt, bekommt auch Strafstösse zugesprochen. 
Am Ende wurde es nochmal eng, aber die starke geschlossene Mannschaftsleistung erkämpfte den zweiten Heimsieg! Bitte so weitermachen, VfL!

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

V V Verbeek, ich mag Ihn jetzt schon!