Samstag, 21. Februar 2015

+++ VfL hätte Sieg verdient: Bochum belohnt sich nicht beim KSC! +++

Mit einer überzeugenden Leistung und einem richtig guten Spiel verabschiedeten sich die Bochumer Spieler bei den rund 800 mitgereisten Fans! Das 0:0 Unentschieden mag zwar auf dem Papier fad und langweilig klingen, aber was die 12.000 Zuschauer in Karlsruhe zu sehen bekamen, war ein spannendes 2.-Liga Spiel von zwei starken Teams. 
Das die beiden Clubs 9 Plätze und 11 Punkte trennten, war auf dem Platz nicht mehr ersichtlich. Ganz im Gegenteil: Das Team von VfL-Trainer Gertjan Verbeek zeigte eine bärenstarke Leistung: Der Ball lief, man hatte im Mittelfeld das Übergewicht, es gab immer mindestens eine Anspielmöglichkeit und durch geschicktes Pressing zwang man den Gegner immer mehr zu Fehlpässen. 
Die ganze Mannschaft fightete, spielte aber auch einen guten Fußball. Besonders Thomas Eisfeld, Danny Latza und Anthony Losilla machten im Mittelfeld den Unterschied. Dazu Selim Gündüz, der immer mehr zu einer echten Größe im Team wird.
Zu bemängeln gab es eigentlich nur zwei Dinge. Die Abwehr, war nach dem Ausfall von Patrick Fabian, mitunter offen wie ein Scheunentor. Zudem entwickelt sich Timo Perthel immer mehr zum Unsicherheitsfaktor in der Defensive.
Ich hab irgendwann aufgehört zu zählen, wie oft ihm es nicht gelang ein Zuspiel vernünftig aufzunehmen. Vielleicht sollte er mal im Training an den Basics wie Ballannahme arbeiten. Das geht ja auf keine Kuhhaut mehr. 
Nur die fehlenden Durchschlagskraft im Sturm verhinderte, das der VfL Bochum drei Punkte mit in die Heimat nahm. Chancen waren genug da, es fehlte einfach am "eiskalten" Abschluß. 
Aber: Das Team trägt immer  mehr den Schriftzug von Verbeek!  Die Spieler setzten seine Ideologie von Fußball immer mehr durch. Und was man sehen konnte, war eine richtig gute fußballerische Leistung, die wir lange in Bochum nicht gewohnt waren. Hut ab und so weitermachen! 

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Der VFL scheint mit dem neuen Trainer einen echten Glücksgriff gelungen zu sein, der seine Linie strikt durchzieht. Endlich macht es wieder Spaß VFL-Fan zu sein, nachdem es zuletzt unter PN immer trauriger würde. Nein ich werde mir das nächste Heimspiel nicht bei SKY anschauen, trotz langer Anreise, es lohnt sich wieder dieses Team zu unterstützen..

Anonym hat gesagt…

Unter dem neuen Trainer Gertjan Verbeek läuft es endlich wieder. Die Jungs spielen wieder vernünftigen Fusball. Was heute gefehlt hat waren einfach die Tore!! Ihr seid auf einem guten weg! Glück auf!!!

Anonym hat gesagt…

Die erste Hälfte war Bärenstark!
Leider kein Tor erzielt, hätte nach 45 Minuten locker 2:1 für den VfL stehen können...
Optisch gut anzuschauen und echte Changen erarbeitet. Verbeek versteht was von seinem Fach als Fußballlehrer und hat genau die richtige Hand bei Personalentscheidungen.

Herbert aus B. hat gesagt…

Hola,
das sieht doch schon ganz anders aus was unser Vfl in den 3 ersten Spielen abgeliefert hat. Ich glaube, das wir unter Verbeek nicht
mehr so leicht auszurechnen sind - das macht Spaß zu zuschauen.
Noch kurz zu den PK´s: Habta alle den Schock der ersten P.K. verdaut . Ich gewöhn mich (gaaanz) langsam an den knochigen Typen,
und möchte hier mal unseren Freund Günther Pohl loben! Es ist ihm gelungen, nach einer gefühlten Ewigkeit, endlich mal
´ne gescheite Frage zu stellen: "Wieso kommen unsere Langzeitverletzen nicht aus´m Quark" (Ich denk die Liste ist bekannt).
Die von P.N. immer hochgelobte medizinische Abteilung sollte auf der P.K. auch mal auftauchen und Stellung beziehen !!
Die Auskunft von unserem Sportvorstand war doch mehr als dürftig - "Keine Ahnung wie´s aussieht" - Hallo! da muss en bisken mehr
kommen Herr Hochstätter ! - Aber das ist im Moment das einzige Haar in der Suppe.
Mit der Vorfreude auf Freitag GlückAuf y hasta luego !!