Donnerstag, 5. Februar 2015

+++ Vor dem Spiel bei Union: Verbeek gibt Vorgeschmack wie Pressekonferenzen unter ihm laufen + Günther Pohl bekommt den Zorn des Holländers für dumme Fragen ab! +++


Holla, die Waldfee. Diesen Ton war man im Kuschelparadies VfL Bochum nicht gewohnt. Dort wo unter den Vorgängern Neururer & Co. im freundschaftlichen "Du" über das nächste Spiel "philiosophiert" wurde, herrscht nun unter Gertjan Verbeek scheinbar ein rauer Ton.
Die Pressekonferenz vor dem Spiel bei Union Berlin am Samstag geriet ein wenig zur Freak-Show. Zum Einem, weil der neue Coach so manche Frage nicht wirklich verstand, zum Anderem aber auch, weil er scheinbar keinen Bock auf die ansonsten üblichen Fragen zur Aufstellung und Taktik hatte.
Die Krönung schoss Günther Pohl ab, der die "Kapitänsfrage" stellte. Verbeek wechselte darauf hin zum "Du" - Pohl siezte ihn bis dahin - und explodierte ein wenig. Die Frage ist "dumm" und es ärgert ihn, das er immer wieder darauf antworten soll, weil sich die Frage, wer die Spielführer-Binde trägt, nicht stellen würde.
Die Pressekonferenz endet diesmal auch abrupt. Ob sich die ganze Situation danach wieder etwas "entspannt" hat, bleibt für uns offen.
Festzuhalten bleibt aber, das der neue Trainer Gertjan Verbeek seine Art in der Öffentlichkeit bzw. der Presse gegenüber aufzutreten etwas überdenken sollte. Man mag schon peinlich berührt sein, wenn man zu beginn sieht, mit welcher Mischung aus Lustlosigkeit und Miefigkeit er auftritt. Schwer vorstellbar ob das "niederländischer Humor" ist, dauerhaft macht man sich damit keine Freunde. Autorität gegenüber der Presse bzw. den Fans ist schön und gut. Und der VfL braucht auch nicht wieder einen mediengeilen Übungsleiter. Dennoch tut man gut daran, etwas Freundlichkeit rüber zu bringen. Zudem ist eine Pressekonferenz das was es auch ist: Man beantwortet die Fragen der Journalisten. Die Antwort auf die Frage bezüglich der Krebserkrankung von Berlins Benjamin Köhler hätte man besser raus schneiden sollen. Vielleicht erklärt Herr Hochstätter dem Coach  auch mal, das man es nicht nur in Bochum eigentlich gewohnt ist, zu Beginn der PK eine Art "Statusbericht" zur Mannschaft vom Coach zu hören. Nicht nur der Pressesprecher ist leicht irritiert und geht in die Fragerunde über. 

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Finde die Einleitung zur Pressekonferenz viel Bizarrer. Was sollte das für ein Scherz sein vom Pressesprecher vom VfL? " Neben mir sitzen die beiden Klingeltöne??? Bitte um Aufklärung, falls es die gibt.... Von so billigem Humor wäre ich auch angepisst als Trainer