Freitag, 10. April 2015

+++ Bochum : Leipzig: Zeit, den Bullen zu zeigen, was Tradition wirklich ist +++

Solchen Jubel würden wir uns auch am Sonntag Nachmittag beim VfL wünschen! 
Kaum eine Mannschaft ist so verhasst in Deutschland, wie das "Werbeprodukt" Red Bull Leipzig. Einen herzlichen Empfang darf man also auch am Sonntag nicht erwarten, wenn die "Bullen" im Ruhrstadion auflaufen werden. Sollen sie auch nicht. Meiner Meinung nach sollte man nichts auslassen, diesem Verein kundzutun, was man davon hält, wenn der sportliche Wettkampf, über das normale Mass der wirtschaftlichen Einflussnahme hinaus, manipuliert wird.
Das Geld auch den Sport beeinflusst, ist nicht mehr wegzudenken. Auch in Bochum wären wir sicherlich froh, wenn wir einen Sponsor hätten, der mehr zahlen würde, so dass der Club auch mal "fertige" Spieler verpflichten kann, dessen Vertrag nicht gerade ausläuft.
Aber ich glaube jeder in Bochum, würde sich wehren, wenn ein Konzern, Scheich oder sonst wer kommen würde, um den Verein umzubenennen, die Macht an sich zu reißen und ihn nach eigenem Interesse zu vermarkten oder zu kontrollieren. Denn, Fußball ist der Sport des Volkes - und der Club unseres Herzens - gehört immer noch uns bzw. dem Ort Bochum! Daher bin ich nicht undankbar über unsere Situation. Der VfL musste über Jahrzehnte immer wieder aus Finanznot Spieler verkaufen, aber seine Seele hat er nicht hergegeben.
Zum Sportlichen: Mit RB Leipzig kommt auch Lukas Klostermann "zurück": Dieser verkündet zwar im Vorfeld, das mit seinem Ex-Club alles in Butter sei und kein böses Wort herrsche, dennoch darf man davon ausgehen, das er genau empfangen wird, wie seine Mitspieler. 
Am Rande kam heraus, das zu Klostermann`s Ablöse von 300.000 € jeweils noch 100.000 für sein erstes und sein zehntes Ligaspiel für die Leipziger fällig wurden. Bei Aufstieg sind es ebenfalls nochmal 100.000 € die nach Bochum fließen würden. 
Bei Gertjan Verbeeks Truppe heißt es in den letzten Spielen vor allen Dingen Punkte sammeln um einen guten Tabellenplatz zu erreichen. Im Ranking der Fernsehgelder ist jeder Platz viel Geld wert. So gesehen sollte sich das Team also relativ entspannt auf die letzten Spiele vorbereiten können, um wichtige Punkte zu sammeln und die Heimfans wie zuletzt mit sehenswertem Fußball zu verwöhnen. Und ein Sieg gegen das Projekt freut um so mehr! 

Keine Kommentare: