Mittwoch, 29. Juli 2015

++ Verbeek`s Aussage:Beweist dieses Video das BILD gelogen hat? ++



Wer sich die Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Paderborn angesehen hat, kennt den Streit der zwischen VfL-Trainer Gertjan Verbeek und dem Redakteur der BILD Zeitung ( Joachim Droll ) entstanden ist. 
Für alle die nicht wissen um was es geht: Verbeek griff Droll und auch den WAZ-Redakteur Michael Eckardt scharf an, weil dieser geschrieben hätte, Verbeek hätte nach dem 2:1-Sieg gegen Borussia Dortmund in der "Mixed-Zone" die Aussage getätigt, man wolle in der kommenden Saison unter die ersten fünf Teams. Den dazugehörigen Artikel findet ihr hier: BILD ! Demnach soll Verbeek gesagt haben: „Wir haben Charakter gezeigt, sehr gut gekämpft. Konditionell war das für den momentanen Stand top. Ich hoffe, dass wir um Platz 5 oder 6 mitspielen können.“
Auf der PK kam es zu einem offenen Streit, weil Verbeek abstritt, diese Aussage jemals getätigt zu haben. Die WAZ gab dabei auch zu, diese Aussage einfach nur ohne Bestätigung bei der BILD abgeschrieben zu haben. Joachim Droll blieb dabei, das Verbeek das gesagt haben soll. Verbeek redete sich so in Rage, das er unter anderem sagte: Es wird zwischen uns nie gehen, Herr Droll." Nachzusehen hier ab 16:48 PK VfL Bochum !
Was Gertjan Verbeek tatsächlich sagte, zeigt ein Video zur Saisoneröffnung, welches der VfL Bochum veröffentlichte. Dort wird Gertjan Verbeek von der VfL-Mitarbeiterin nach dem Spiel gegen Borussia Dortmund in der Mixed-Zone interviewt ( Video oben ) wo der Trainer in Wirklichkeit sagt: "Das Resultat ist okay, wir haben sehr viele Chancen vergeben, aber das ist auch normal wenn man gegen einen Gegner spielt der sicher TOP-5 in der nächsten Saison spielen wird!" 
Vermutlich hat das Joachim Droll irgendwann aufgefangen und sich seine eigene Geschichte daraus gemacht. Ein journalistische Arbeit ohne jegliche genaue Prüfung der Aussagen, geschweige denn eigenen Originalton.
Peinlich ist ebenfalls, wie Droll im Video von der Pressekonferenz vor Paderborn dabei bleibt, genau dieses von Verbeek gehört zu haben! Wenn Droll nicht das gleiche Interview gehört hat, wird unser Trainer vermutlich in anderen geführten Interviews sich ähnlich geäußert haben, nämlich das man gegen eine Mannschaft, die sicherlich um die ersten fünf Plätze in der Bundesliga spielen wird, gewonnen hat. Gemeint ist damit Borussia Dortmund.
Zum Schmunzeln ist das Video übrigens auch: Die befragten VfL-Kiddys freuten sich darauf, ein Autogramm von Stanislav Sestak zu holen. Ich hoffe sie sind nicht in Tränen ausgebrochen, als sie merkten, das der Slowake gar nicht mehr beim VfL ist ...
Update: Wie Phillipp Rentsch von Westline mitteilte, soll es um eine Aussage gehen die in einem 22-minütigen Gespräch aufgezeichnet worden sein soll. Dort soll Verbeek die Aussage getätigt haben, das er hofft, um Platz 3-6 mitspielen zu können. Wir können dies weder dementieren noch bestätigen. Das wirft zumindest die Frage auf, gibt ein Trainer wirklich ein derart langes Interview nach dem Spiel? Denn das wäre die Voraussetzung für die Argumentation, denn es soll dabei um eine Aussage gehen, die in der Mixed-Zone getätigt wurde. Wird ein Interview in diesem Bereich geführt, ( also da wo sich die Spieler und Trainer nach einem Spiel aufhalten ) muss es nicht vom Verein abgesegnet werden. Alle anderen Interviews, sollen scheinbar erst zu Freigabe vorgelegt werden müssen. Die Sache wird daher wohl zur unendlichen Posse, die scheinbar nur Schaden anrichtet.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Verbeek hat nochmals gesprochen, und zwar mit den Print-Journalisten. Das Zitat aus der BILD stammt aus einem anderen Gespräch. Richtig infromieren, bitte.

Anonym hat gesagt…

http://www.reviersport.de/309695---vfl-torwartfrage-geklaert.html

Anonym hat gesagt…

Daran sieht man auch, dass die neue Dame keine Ahnung vom VfL hat. Sonst hätte sie das mit Sestak schon richtig gestellt. Bestimmt nicht absichtlich um die Kleinen nicht zu enttäuschen.