Dienstag, 1. September 2015

+++ 1:0-Sieg gegen 1860 München: Terodde macht den Unterschied ! +++

Um 18:00 am gestrigen Montag machten sich nicht nur viele Fans in freudiger Erwartung auf zum Bochumer Ruhrstadion. Nein, um genau dieselbe Uhrzeit ballten Sie wahrscheinlich auch eine Faust und freuten sich: Schluss mit dem Transferfenster - Simon Terodde bleibt (vorerst) in Bochum.
So war alles angerichtet zum Montagsspiel - gegen 22:00 Uhr durften dann die VfL-Fans noch einmal jubeln: 1:0-Sieg gegen 1860 München: 5. Spiel - 5. Sieg und das 5. Tor von Simon Terodde. Der Bochumer Stürmer machte den Unterschied aus - beim 3. Heimsieg des VfL. 
Beide Mannschaften spielten offensiv, suchten den Weg zum Tor. So konnten die 20.700 Zuschauer ein attraktives Spiel sehen, gegen einen Gegner aus Giesing, der in der ersten Halbzeit zwei hochkarätige Chancen liegen ließ. Beide Male war Luthe zur Stelle, erst parierte er einen Schuss von Kagelmacher, dann hielt er den Kopfball von Schindler.
Dagegen hatte der VfL nur eine gute Chance: Terrazinos Freistoß konnte Löwen-Torwart Eicher noch um die Latte lenken. 
In der Pause stellte Verbeek taktisch um - das Mittelfeld gehörte fortan dem VfL, der direkt nach der Pause in Führung ging. Aus einer schönen Kombination heraus, nahm Simon Terodde den Ball mit dem Rücken zum Tor an, drehte sich und schoss unhaltbar zur Führung ein.
Losilla und Haberer hätten das Spiel dann direkt entscheiden können, vergaben aber ihre guten Chancen. Am Ende freuten sich nicht nur Gertjan Verbeek und sein Team: Auch Peter Neururer (hust) als "Sport1-Experte" nahm seine Ex-Schützlinge auf der Ehrenrunde in den Arm. Und sogar Christian Hochstätter reichte ihm vor dem Spiel die Hand. In Bochum herrscht derzeit Friede, Freude, Eierkuchen! 
Die Länderspielpause kann nun dafür genutzt werden, einige Spieler physisch heranzubringen, die noch noch nicht soweit sind. Weis, Eisfeld und Novikovas sind zum Beispiel diejenigen, die in den nächsten Wochen in den 18er Kader stoßen könnten. 

Keine Kommentare: