Samstag, 12. September 2015

+++ VfL Bochum muß sich mit einem Remis in Sandhausen zufrieden geben! +++

Spiele in oder gegen Sandhausen waren für den VfL Bochum in der Vergangenheit nicht wirklich erfolgreich. Das blieb auch gestern Abend so, als sich der Tabellenführer mit einem 1:1 zufrieden geben musste. 
Das Remis geht in Ordnung, Bochum ließ die ersten Punkte liegen. War der VfL zu schwach oder Sandhausen zu stark? Beides kam da zusammen. Viele Bochumer erreichten nicht die Leistungsfähigkeit, die wir in den ersten Spielen gewohnt waren. Vor allem Tim Hoogland, fand gar nicht ins Spiel, leistete sich viele Fehler und verschuldete auch den Elfmeter zum 1:1. Simon Terodde hatte diesmal kaum Zugriff aufs Spiel, bekam auch nicht die notwendigen Zuspiele. 
Die frühen Wechsel, eigentlich untypisch für Verbeek, brachten aber auch keine Impulse. Mlapa ganz schwach, Rafael zu lasch im Abschluss und der eingewechselte Wynaldum ist bei weitem noch keine Verstärkung oder Alternative zu Perthel.  Nach vorne traute er sich keine 1:1-Aktion, nach hinten wurde er des öfteren überlaufen.
Bleibt am Ende ein gerechtes 1:1, Sandhausen ist zur zeit in einer starken Verfassung. Aber wenn der VfL weiter oben mitspielen will, braucht es einer Steigerung!

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Ne, da kann ich mich nicht zurückhalten und muss wiedersprechen:
-Hoogland nicht so schwach wie beschrieben (Terrazino wäre da ein Kandidat zu nennen)
-der Ton ist mir zu negativ; wir sind noch immer die 1!
-Wijnaldum gut, Mlapa verbessert