Dienstag, 8. Dezember 2015

+++ Andreas Luthe bekommt eine Denkpause - was haltet ihr davon ? +++

Andreas Luthe wurde heute von seinem Arbeitgeber, dem VfL Bochum, bis zum 04. Januar 2016 beurlaubt. Die Konsequenz aus dem Facebook-Post nach seiner "Degradierung" zur Nummer 2 vor dem Heidenheim -Spiel!
Was ist Eure Meinung dazu? Macht bei unserer Umfrage mit und stimmt rechts im Kasten ab!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

vor dem Ingolstadt-Spiel? - die spielen doch jetzt in ner anderen Liga
oder meinst du das anders?
viele Grüße
KEIF

Herbert hat gesagt…

Hola,
ich hab´ne Meinung zum Thema Luthe !
Es ist nur so, das zwischen "vereinschädigend" und "Dampf ablassen" doch ´ne riesige Lücke besteht.
Ich weiß nicht wie man "vereinsschädigend" interpretiert ?
Muss der Verein nicht dabei nach "außen" beschädigt werden ?
Das ist meiner Meinung nach nicht der Fall.
Es interessiert nämlich keine Sau, außerhalb des VfL, ob der Torwart gewechselt wird, und die Umstände die dazu geführt haben.
Maximal en kurzer "Aufschrei" i.d. Regionalpresse.
Was mir Sorgen bereitet ist die Art und Weise wie´s man gehandhabt hat.
Für mich der normale Weg:
Der Trainer spricht mit dem Stammtorwart.
Erklärt ihm, das er der Mannschaft einen neuen Impuls geben will, und Ihm deshalb eine Pause gönnt.
Ist sein gutes Recht, und oft praktiziert.
Das sollte der Sportsmann Luthe verstehen und akzeptieren !!
Also nimmt der Stammtorwart (Luthe) - "Rücken" !!!
Für die Bank reicht´s gerade noch ;=)!
Folge - KEINER verliert sein Gesicht !!
Aber leider, und das meine Sorge, scheint es in der Kommunikation zwischen (einigen)
Spielern und Verbeek nicht zum Besten bestellt zu sein.
Holzhammer Mitteilung von Verbeek an Luthe - Holzhammer Reaktion von Luthe - heutzutage über FB - falsch aber verständlich - Beurlaubung zu hart -
und ich bin kein Luthe-Fan !! En paar klärende Worte,
und weil sich Herr Luthe ja sozial engagiert 5000,-€ an eine Einrichtung seiner Wahl.
Die Rolle von C.H., wenn er denn eine hatte, auch enttäuschend.
Mann o Mann, als wenn wir keine anderen Probleme hätten - z.B. Punktausbeute.
Also VfL - 6 Punkte und 60zige wechhauen - bis zur W.-Pause,
1848 mal GlückAuf !!

Ralf Schikora hat gesagt…

Hach ... Ingolstadt , Heidenheim ... beides braucht die Welt nicht im Fußball ... aber sicher hast du Recht ... hab nicht nachgedacht und den Fehler korrigiert!

@ Herbert: Tja, früher ( ohne facebook & co.) wurde das vermutlich auch noch anders gehandhabt. Daher ist die Aussage von Luthe "Der Zeitpunkt war nicht glücklich" völlig absurd ist. Nicht der Zeitpunkt war falsch, sondern die Art und Weise! Der Verbeek ist doch ein anscheinend ein "Ruhrgebiets-Typ", also Mund auf und auf ehrliche Weise sagen, wie scheisse die Entscheidung ist! So was klä#rt man von Auge zu Auge und Mund zu Mund und nicht über Facebook!

Anonym hat gesagt…

Hat sich der Trainer in den vergangenen Wochen verändert?
Nein. Er arbeitet viel und bevorzugt nach wie vor die direkte Ansprache, sagt seine Meinung gerade heraus, ehrlich und unverfälscht. Das ist für den einen oder anderen nicht immer angenehm, doch bei ihm weiß jeder, woran er ist.

Am 04.12.2015 gab Luthe ein Interview, da war die direkte Ansprache des Trainers für AL noch positiv.
AL überschätzt sich m.M.n. gewaltig, er ist doch lange genug im Geschäft, müsste wissen, was so ein Verhalten unweigerlich für Konsequenzen hat! Also erst Denken und dann Handeln.
Oder hat er eventuell gedacht, vor dem Heidenheim-Spiel skandiert das ganze Stadion seinen Namen nach dieser Aktion.